Zu wissen, dass einem zugehört wird, ist ein wesentlicher Bestandteil jedes Gesprächs. Somit ist es auch wenig überraschend, dass anonymes Feedback abzugeben – wie es im Zusammenhang von Umfragen zum Mitarbeiter-Engagement üblich ist – sich oft nicht wie ein Dialog anfühlt, der wirklich etwas bewirken und zu Taten führen wird. 

Wenn man sich die Zeit nimmt, ein Thema anzusprechen, das einem am Herzen liegt, und nicht weiß, ob die Äußerung überhaupt von irgendjemandem gelesen werden, kann das sehr entmutigend sein. Bisher hatten Führungskräfte und Manager leider allerdings kaum eine andere Möglichkeit, um Feedback ihrer Mitarbeiter einzuholen.

Bei Peakon haben wir uns vorgenommen, das zu ändern, und haben dafür das Feature 1-Klick-Feedback entwickelt. Wir können beobachten, dass dieses simple Instrument sehr großen Einfluss auf die Teilnahmequote an Mitarbeiterbefragungen sowie die Qualität der Aussagen (Detailreichtum und Nützlichkeit) hat. Beide steigen, wenn die Teilnehmer wissen, dass ihr Beitrag auch Gehör findet.  

Wie man das vermittelt

Wenn Kommentare im Dashboard oder unter Kommentare auftauchen, ist es möglich, auf sie mit einem der folgenden vier Icons zu reagieren:

Der Mitarbeiter, der den Kommentar abgegeben hat, wird per E-Mail über die Reaktion auf seinen Kommentar informiert (und nochmals auf seine Anonymität hingewiesen). Er kann allerdings nicht auf das 1-Klick-Feedback antworten. Sollte ein Mitarbeiter auf die Benachrichtigungs-Mail antworten, geht seine Antwort an den Peakon Support.

 

Kommentare nach 1-Klick-Feedback filtern

Auf der Kommentarseite können Sie schnell auf Kommentare, auf die mit 1-Klick-Feedback reagiert wurde oder nicht reagiert wurde, zugreifen und danach filtern. Dazu muss "1-Klick-Feedback abgegeben" und dann "Mit 1-Klick-Feedback" oder "Ohne 1-Klick-Feedback" ausgewählt werden.

Article: Using Conversations within Comments
Article: Advice for using Peakon's conversations feature most effectively
Article: Viewing and exporting comments
Article: Viewing your comments topics
Article: Highlighted comments

Did this answer your question?